Volkholz tritt als CDU-Fraktionschef zurück - 31.7.20

Burkhard Volkholz ist als CDU-Fraktionschef zurückgetreten. (Foto: privat)

ry - Laupheim - Burkhard Volkholz ist als Fraktionsvorsitzender der CDU im Laupheimer Gemeinderat zurückgetreten. In der Fraktionssitzung am Dienstag gab er das bekannt.

In einer persönlichen Erklärung, die der „Schwäbischen Zeitung“ vorliegt, nennt der 69-Jährige Alters- und gesundheitliche Gründe für seinen Entschluss, „aber auch die monatelange, Kräfte zehrende, kontrovers geführte Diskussion zum Thema Rathaus-Neubau“.

Der gebürtige Berliner, Oberstleutnant a. D., zog 1999 erstmals in den Laupheimer Gemeinderat ein; die CDU-Riege übertrug dem Neuling sogleich den Fraktionsvorsitz, den er seither innehatte. Er habe dieses Amt mit Freude und Engagement ausgeübt, erklärte Volkholz jetzt, nun falle ihm „der wohldurchdachte Schritt außerordentlich schwer“. Doch wolle er den Weg freimachen für eine jüngere Generation und einen Neuanfang in der CDU-Fraktion. Sein Mandat als Stadtrat will er weiter wahrnehmen.

Wer Volkholz als Vorsitzender und Sprecher nachfolgt, stehe noch nicht fest, verlautete aus der Fraktion. Bei der Abstimmung zum Thema Rathaus am 20. Juli hatte Volkholz sich enthalten, während die Fraktionskollegen den Beschlussvorschlag von OB Gerold Rechle unterstützten, das Laupheimer Rathaus abzubrechen und nach den Entwürfen des Wettbewerbssiegers K9 Architekten ein neues zu bauen. Eine 14:12-Mehrheit entschied anders, für eine Sanierung.

Copyright Schwäbische Zeitung -
Ausgabe Laupheim vom 31.7.2020

© 2014 - 2020 CDU-Stadtverband Laupheim

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.