Sie sind hier: START » Stadtverband

CDU-Stadtverband Laupheim

CDU Stadtverband Laupheim verjüngt sich weiter

Mitgliederversammlung hat am 10. Juni 2016 neuen Vorstand gewählt

In der Mitgliederversammlung des Stadtverbands Laupheim am 10. Juni wählten die Mitglieder einen neuen Vorstand. Im Bericht des Vorsitzenden Christoph Burandt wurden die Mitglieder über die Aktivitäten der letzten Monaten, speziell die heiße Wahlkampfphase vor der Landtagswahl informiert. Laupheim hatte neben Biberach die meisten Veranstaltungen und dabei auch einige „Hochkaräter“ vorzuweisen. Der Bundesvorsitzende der Senioren-Union Prof. Dr. Otto Wulff brillierte nicht nur mit einer kurzweiligen Rede im Kolpingheim, sondern begeistere die Zuhören auch mit seinem Charme und Witz. Der anschließende Rundgang im Seniorenzentrum Laupheim mit der Heimleitung Frau Müller begeisterte den Norddeutschen Vollblutpolitiker: "Alles so liebevoll und herzlich hier! Klasse!“

Des weiteren sprachen auch der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium Markus Grübel zur Sicherheitspolitik der Bundeswehr und die Autorin Birgit Kelle zum Thema "Gender-Gaga". Der Redeauftritt des Vorsitzenden bei der Kundgebung gegen "Fremdenfeindlichkeit, Hass und Hetze" kurz vor der Landtagswahl auf dem Laupheimer Marktplatz hat die Position der Christdemokraten gegen jegliche Diffamierung und Ausgrenzung klar aufgezeigt.

Gute Kassenlage für bevorstehende Aufgaben
Im Bericht des Kassier konnten die Mitglieder die üblichen Zahlen über Ein- und Ausgaben sowie die Kassenstände vernehmen. Gut gewirtschaftet bedeutet, dass die Kasse für die kommenden Wahlen (Bundestagswahl 2017 und Kommunalwahl 2019) gut gefüllt ist. Die Kassenprüfer bescheinigten dem Kassier eine sauber und ordentlich geführte Kasse, so dass der Ortsvorsteher und MdB a.D. Franz Romer die Entlastung vornehmen konnte. Dieser bedankte sich bei den ehrenamtlich Tätigen für ihr großes politischen Engagement und auf seinen Vorschlag hin wurde die Entlastung von den Mitgliedern einstimmig erteilt.

Wahlmarathon beschäftigt Zählkommission
Bei den anstehenden Wahlen hatte die Stimmzählkomission mit Achim Schick und Martin Gerhardt einiges zu tun. Der Vorstand wurde wie folgt neu gewählt: 1. Vorsitzender Christoph Burandt, als StellvertreterInnen wurden gewählt Alexander Boeckh, Manuela Miller und Melissa Schneider, Schriftführer ist Matthias Führle, Kassier David Combeller. Als Beisitzer wählte die Versammlung Hans Dürr, Marc Dürr, Willi Glocker, Jens Heidinger, Siegfried Schneider und Thomas Voit.

Herausforderung politischer Arbeit ist groß
Der Kreisvorsitzende und MdB Josef Rief sprach zur aktuellen Politik aus Berlin und stand den Anwesenden Rede und Antwort. In einer konstruktiven Diskussion über die zukünftige Ausrichtung und der politischen Arbeit wurde das Positionspapier des Vorsitzenden mit folgenden Themenfeldern - Wirtschaft/Handwerk, Gesundheit, Familie, Infrastruktur, Umwelt/Natur, Kirche/interreligiöser Dialog, Innere Sicherheit, Stadtinfrastruktur und Mitgliederwerbung, von der Versammlung abgesegnet. Der Wunsch auf intensivere Zusammenarbeit mit der Fraktion wird vom neuen Vorstand aufgenommen und die Themenfelder jeweils in Kleingruppen politisch bearbeitet. Mit der Wahl von fünf JU-Mitgliedern in den Vorstand hat sich dieser verjüngt und zukunftssicher aufgestellt. Die junge Generation für die christlich demokratische Politik zu begeistern, ist eine der obersten Prioritäten. Nachwuchsarbeit und Weiterbildung wird der Vorstand dauerhaft auf der Agenda haben. Man kann mit diesem Nachwuchs guten Gewissens in die Zukunft blicken.

Presse

Lesen Sie den SZ-Bericht > Stadtverband: Der Vorstand verjüngt sich - 2.7.16