Sie sind hier: START » Junge Union » Rückblick

JU-Hauptversammlung am 10.1.14

Hauptversammlung der Jungen Union 10.1.2014

Die diesjährige Hauptversammlung der Jungen Union Laupheim am vergangenen Freitag, 10. Januar 2014 war für die Jungpolitiker ein voller Erfolg. Seit der Wiedergründung am 28.5.2011 wächst die JU Laupheim kontinuierlich und ist mittlerweile mit 30 Mitgliedern ein sehr aktiver Stadtverband im Kreis Biberach.

Von verschiedenen kulturellen Aktionen wie eine Stuttgart-Fahrt oder Betriebsbesichtigungen, hilft die Junge Union auch bei anstehenden Wahlkämpfen, wie im letzten Jahr der Bundestagswahlkampf. Auch haben die Jugendlichen einen Generationenwechsel des CDU Vorstandes im letzten Jahr hervorgerufen und somit übernehmen seit Herbst 2013 fünf JU’ler ein Amt beim Stadtverband der CDU Laupheim.

Melissa Schneider übernimmt auch in der neuen Periode das Amt der Vorsitzenden. Sie wurde von der Hauptversammlung einstimmig im Amt bestätigt. Dass sich Jugendliche politisch engagieren, liegt ihr besonders am Herzen. Auch das Problem der Altersstruktur in der Mutterpartei CDU macht ihr Sorgen. Sie möchte daher weiterhin versuchen, Jugendliche zu mobilisieren mitzumachen und sich zu engagieren. „Denn immerhin geht es um unsere Zukunft“, so Melissa Schneider.

Als stellvertretende Vorsitzende wurden André Dürr (Achstetten) und Matthias Führle (Walpertshofen) wiedergewählt. Mark Locherer (Burgrieden) übernimmt diesen Posten zum ersten Mal. Für das Internet wird weiterhin Martin Steidele (Walpertshofen) zuständig sein, das Amt der Schriftführerin übernimmt wieder Nicole Schick (Mietingen). Für die Finanzen wird von nun an Stefan Schneider (Schönebürg) zuständig sein.

Einen Posten als Beisitzer haben folgende Personen inne: Marc Dürr (Achstetten), Sebastian Berg (Mietingen), Alexander Kohnle (Schwendi), Christian Bloemers (Laupheim), Jens Heidinger (Laupheim) und Christian Führle (Walpertshofen). Siegfried Schneider (Obersulmetingen) und Wilhelm Glocker (Obersulmetingen) prüfen wieder am Ende der zweijäjrigen Amtsperiode die JU - Kasse.

Die aktuellen Ziele sind in erster Linie die kommende Europawahl und die Kommunalwahl. Aus diesem Grund wurde der wahrscheinliche Nachfolger von Elisabeth Jeggle (MdEP) Norbert Lins als Gast eingeladen. „Ihn persönlich kennenzulernen und seine Sicht in Bezug auf die Europapolitik zu hören, war sehr interessant und eine Bereicherung für die jungen Politiker von Laupheim“, so Melissa Schneider.

CDU-Kreisvorssitzender Josef Rief MdB und der neue Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes Laupheim, Christoph Burandt freuten sich über so viel Aktivität und gratulierten der wiedergewählten Vorsitzenden Melissa Schneider und ihrem Team.

(Pressemitteilung der Jungen Union Laupheim vom 10.1.2014)